Suche
Suche

Video-Empfehlung: Reportage über “Profit statt Patientenwohl?”

16. Oktober 2013

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

dieser Tage wurde eine äußerst sehenswerte Reportage im Ersten ausgestrahlt: Unter dem Titel “Profit statt Patientenwohl?” geht es um die Rolle großer Konzerne wie Rhön, Helios, Sana und Asklepios bei der Krankenversorgung.  Sie können sich die Reportage in der ARD-Mediathek ansehen – unbedingt empfehlenswert!

Mit freundlichen Grüßen 
Ihre Dr. Felizitas Leitner

Posted in Gesundheitspolitik, Patienteninfos by Felizitas Leitner
25. Juni 2012

Unsere Praxis erkennt die Bedeutung, die Vorteilsnahmen von Seiten pharmazeutischer und anderer im Medizinbetrieb gewerblich tätiger Unternehmen auf unser Verordnungsverhalten haben kann. Wir erklären deshalb, dass keiner unserer Ärzte oder Mitarbeiter Geschenke, Reisen oder sonstige geldwerte Vorteile von pharmazeutischen Firmen (Medikamentenherstellern, Vertrieben oder Großhändlern) oder von Herstellern von Medizinprodukten entgegennimmt.

Wir wollen unsere Unabhängigkeit in der Entscheidung über die für unsere Patienten notwendige Behandlung erhalten!

In der aktuellen Pressemitteilung “BGH stärkt Freiberuflichkeit – Nagelprobe für die ärztliche Selbstverwaltung” des NAV-Virchow-Bunds, in dessen Landesgruppe Bayern ich Stellvertretende Vorsitzende bin, heißt es zum Thema:

Geldgeschenke für Verordnungsverhalten, Korruption und Fangprämien sind mit dem Arztberuf unvereinbar. Die hierfür erforderlichen rechtlichen Grundlagen sind im Berufsrecht und im Sozialrecht verankert. Jetzt hat es die ärztliche Selbstverwaltung maßgeblich in der Hand, dass die schwarzen Schafe benannt und anschließend wirkungsvoll bestraft werden. Dies wird zur Nagelprobe für die Ärztekammern und die Kassenärztlichen Vereinigungen. Ein glaubhafter Selbstreinigungsprozess ist gelebte Selbstverwaltung.

Zur Pressemitteilung des NAV-Virchow-Bunds in voller Länge

Ihre
Dr. Felizitas Leitner mit Team

Posted in Gesundheitspolitik, Patienteninfos by Felizitas Leitner
19. Dezember 2010

Liebe Patientinnen, Liebe Patienten,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

hier finden Sie eine Videoantwort von mir auf einen offenen Brief (von Margit Scheder, gerichtet an den Bayerischen Hausärzteverband) zur Versorgung des ländlichen Raums mit Hausärzten:

Mit freundlichen Grüßen aus Weßling
Ihre Dr. Felizitas Leitner

10. Dezember 2010

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

kürzlich habe ich Ihnen in meinem Blog einige Hinweise zum beabsichtigten Ausstieg aus dem System der Kassenärztlichen Vereinigung gegeben. Heute ist ein Artikel zur Rechtslage im Zusammenhang mit dem geplanten Systemausstieg in der Süddeutschen Zeitung erschienen, in dem Sie weitere Hintergrundinformationen zum Thema finden.

Mit freundlichen Grüßen aus Weßling
Ihre Dr. Felizitas Leitner

Posted in Gesundheitspolitik by Felizitas Leitner | Tags: ,
2. Dezember 2010

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

am 01. Dezember 2010 informierte die Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassenverbände in Bayern über die wachsende Besorgnis angesichts der Bestrebungen des Bayerischen Hausärzteverbandes, die Ärzte zum Ausstieg aus dem System der Kassenärztlichen Vereinigung zu bewegen.

Aus Sicht der Krankenkassen führt ein Systemausstieg zur Gefährdung der ambulanten Versorgung im Freistaat und ist ein unvertretbares Risiko für Ärzte und Patienten. So bestehen etwa keinerlei Ansprüche, direkt mit den Krankenkassen abzurechnen: Versicherte könnten nur noch als Privatpatienten behandelt werden, wobei die Krankenkassen die Kosten der Behandlung laut Sozialgesetzbuch nicht erstatten dürfen. Die Details der Verlautbarung können Sie hier nachlesen.

Ich schließe mich der Warnung seitens der Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassenverbände in Bayern an. Als Vorstandsbeauftragte Oberbayern unterstütze ich die Politik der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB). Diese tritt dafür ein, die Patientenversorgung weiterhin auf der sicheren Basis einer einheitlichen Abrechnung für alle Ärzte und alle Patienten durchzuführen. Einen Wechsel in eine private Abrechnungsgesellschaft lehne ich für meine Praxis ab.

Mit freundlichen Grüßen aus Weßling
Ihre Dr. Felizitas Leitner

Nachtrag vom 03.12.2010: Heute hat auch die Süddeutsche Zeitung einen Artikel zum Thema gebracht, in dem die Haltung der Bayerischen Staatsregierung zum Systemausstieg beleuchtet wird. Hier geht es zum Artikel.

Posted in Gesundheitspolitik, Patienteninfos by Felizitas Leitner | Tags: , ,